Die besten Apps für Läufer

Joggen, Laufen, Walken – all diese sportlichen Aktivitäten sind zum Volkssport geworden. Es finden regelmäßige Sportevents in ganz Deutschland statt. Gerade jetzt, wenn die Sonne wieder rauskommt, zieht es die Läufer und Jogger auf die „Straße“.

Für die meisten ist der Laufsport allerdings nicht nur eine so „Nebenbei-Beschäftigung“. Man möchte natürlich auch auf ein gewisses Ziel hinarbeiten. Sei es die bessere, körperliche Fitness bzw. Ausdauer oder man will an Stadtläufen, Halbmarathon oder gar einem Marathon teilnehmen. Und dafür gilt – trainieren, trainieren, trainieren.

Um sein Trainingsprogramm sinnvoll und effektiv gestalten zu können, müssen die laufenden Ergebnisse zu Strecken, Laufzeiten, etc. gemessen werden. Dafür gibt es heute geniale Apps, die man über das Smartphone bedienen kann. In den Erholungspausen kann man sich mal bei winnerspromocode.com entspannen und so etwas Ablenkung genießen.

Warum gerade eine App dafür?

Weil fast 80% der Deutschen ein Smartphone besitzen und es auch regelmäßig nutzen. Sieht man sich heute um, so findet man kaum einen mehr, der nicht mit einem Smartphone in der Hand herumläuft. Man hat es immer dabei, also warum auch nicht einfach eine App zusätzlich installieren und für sein Lauftraining nutzen? Eine Investition in teure Smartwatches o.ä. ist somit nicht notwendig.

Die besten Apps für Läufer in der Übersicht:

Runtastic

Die App von Runtastic ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten von sogenannten Tracking-Apps. Es gibt einmal die kostenlose und die kostenpflichtige Variante. Über die kostenlose App lassen sich Laufstrecken inklusive Laufzeiten und Geschwindigkeit protokollieren und man kann damit ein eigenes Lauftagebuch erstellen. Zudem ist die Kontrolle seines Kalorienverbrauch möglich. Außerdem hat Runtastic einen integrierten Musikplayer.

Bei der kostenpflichtigen Pro Variante der App hat man unter anderem Zugriff auf Intervall-Workouts, Trainings- und Ernährungspläne. Außerdem steht dem Nutzer ein Sprach Coach und vorgefertigte Routen zur Verfügung.

Runkeeper

Die kostenlose Anwendung ist eine gute Einsteigerlösung. Es werden genaue Informationen über Zeiten und Distanzen aufgezeichnet. Die App kann nicht nur als klassische Lauf-App, sondern auch als Fitness App genutzt werden. Aktivitäten wie Radfahren oder Skifahren werden ebenfalls erfasst. Über Runkeeper lassen sich auch eigene Ziele setzen, wie zum Beispiel das Gewicht verlieren. Man kann ganz klar sagen – eine zuverlässige Einsteigerlösung.

Adidas Train & Run

Viele bezeichnen die App als Trainingsplaner für die Hosentasche. Über Adidas Train & Run lassen sich alle möglichen Trainingspläne, -dokumentationen und -auswertungen erfassen. Die App zeichnet Laufzeiten, Distanzen, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch auf. Außerdem können Herz- und Schrittfrequenzen mithilfe von gekoppelten Adidas-Geräten gemessen werden. Das eigene Training kann durch eigene Ziele aufgesetzt werden.

Randomrum

Eine nicht ganz so bekannte App Lösung, die aber Spaß macht. Viele nutzen immer die gleichen Strecken, um ihr Training zu absolvieren – und das kann auf Dauer wirklich langweilig sein. Randomrum kann hier Abhilfe schaffen. Der Benutzer gibt an, wie viele KM er laufen möchte und die App erstellt ganz zufällige Strecken. So kann man ganz einfach Abwechslung in sein Lauftraining bringen.

Fazit

Eine App für sein Lauftraining zu nutzen, ist die beste Alternative zu einem Fitness- Studio oder einem Personal Trainer. Allerdings erfordert es eine gewisse Selbstdisziplin. Die meisten Apps für Läufer gibt es bereits kostenfrei im App-Store oder im GooglePlay-Store. Ausreichende Pausen zwischen den Laufstrecken ist wichtig, denn der Körper und die geschändeten Muskeln brauchen eine gewisse Erholungsphase.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *