Was verdienen professionelle Läufer?

Der Ruhm, die Ehre, das Geld – das Leben eines professionellen Läufers würde sich wohl jeder wünschen. Was die meisten Menschen aber nicht wissen, ist die Tatsache, dass nicht alle professionellen Läufer unbedingt viel Geld verdienen. Auch wenn Sie kein professioneller Läufer sind, heißt es noch längst nicht, dass Sie Ihr Leben nicht in vollen Zügen genießen können. Gönnen Sie sich ab und zu eine Auszeit und entspannen Sie sich mit Freunden oder Online-Spielen wie z. B. fruitinator.com.

Verträge sorgen für finanzielle Sicherheit

Die Gehälter von professionellen Läufern variieren stark. Professionelle Läufer verdienen in der Regel ein festes Gehalt, basierend auf ihren Verträgen. Die Verträge können je nach Spieler für ein Jahr oder mehrere Jahre gelten. Solche Verträge ermöglichen dem Läufer ein garantiertes Gehalt und finanzielle Sicherheit, selbst wenn die Saison nicht gut läuft. Zusätzlich zum Grundgehalt verdienen einige professionelle Läufer auch Boni.

Die besten Läufer, die sich zu bekannten Namen machen, sind normalerweise diejenigen, die Gehälter in Millionenhöhe verdienen. Aber was ist mit dem Rest? Viele von ihnen bringen deutlich weniger nach Hause. Das Mindestgehalt liegt oft unter 1 Million Euro. Das bedeutet, dass viele der Läufer, die Sie bei Wettbewerben sehen, nicht in Villen leben oder auf privaten Inseln Urlaub machen.

Marketing Angebote von bekannten Marken

Marketing Angebote machen einen weiteren großen Teil der Gehälter der Läufer aus. Die meisten bekannten Marken sind bereit, viel Geld auszugeben, damit berühmte Läufer sie reklamieren. Professionelle Läufer gelten als sehr einflussreich und steigern oft den Umsatz erheblich. Das Unternehmen macht die Kosten für den Werbe-Deal leicht mit den gestiegenen Umsatzerlösen aus. Marketing Angebote variieren wieder basierend auf dem Athleten und wie einflussreich diese Person ist. Solche Angebote können jedoch schnelle Millionen zum jährlichen Einkommen von einigen professionellen Läufern hinzufügen.

Die Gehälter von professionellen Läufern scheinen riesig, aber ein großer Unterschied bei der durchschnittlichen Person und einem Profi-Läufer macht auch die Länge der Karriere aus. Viele Läufer sind höchstens für ein paar Jahre in diesem Sport anwesend. Für diese wenigen Jahre sieht der Gehalt zwar oft sehr groß aus, doch über die Lebensjahre verteilt, sehen diese Millionen nicht ganz so atemberaubend aus. Viele Läufer beenden ihre Karriere noch in ihren 20ern und dann dauert es noch Jahrzehnte, bevor sie das traditionelle Ruhestandsalter erreichen. Selbst mit einem richtigen Geldmanagement müssen diese Athleten vielleicht andere Karrieren finden, nachdem sie die Pro-Welt verlassen.

Häufig außer Acht gelassen – Verletzungen und Nebenkosten

Eine gewisse Sportart professionell zu treiben, ist körperlich und mental belastend. Eine ernsthafte Verletzung kann die Karriere eines professionellen Läufers plötzlich und unerwartet beenden. Wenn ein professioneller Läufer einer Verletzung gegenübersteht, die seine Karriere beenden soll, so ist es auch Schluss mit dem Einkommen sowie der Möglichkeit, weiterhin Sport zu treiben.

Man hört viel über die hohen Gehälter, die viele professionellen Läufer bekommen, aber man hört selten von den Ausgaben. Ein Agent etwa gehört zu diesen Ausgaben und die Lohnstruktur für einen Sportagenten variiert. Manche nehmen einen Prozentsatz des Gehalts, typischerweise zwischen drei und fünf Prozent. Andere berechnen stundenweise, mit einem Preis von rund 400 Euro die Stunde. Einige Agenten verlangen eine Pauschalgebühr, während andere eine Kombination von unterschiedlichen Methoden nach Absprache verwenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *